Martin Reiter-Bauer von der mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH erklärt im Gespräch mit Messe & Event, welche neuen Entwicklungen und Trends auf die Messebranche warten.

Messe & Event: Nach vielen Monaten des Stillstands ist das Messegeschäft nun wieder angelaufen. Wie hat sich die Wahrnehmung von Messen durch die Pandemie gewandelt?

Martin Reiter-Bauer: Messen sind ein erfolgreiches Instrument, um Markeninhalte zu positionieren und vor allem erlebbar zu machen. Die Begegnung von Mensch zu Mensch und der Austausch untereinander bleiben dabei unersetzbar. Bedingt durch die -Corona-Pandemie ist der direkte Austausch nicht mehr möglich gewesen. Für unsere Kunden schaffen wir alternative Plattformen für Begegnungen, denn das funktioniert auch im virtuellen Raum. Wir erarbeiten dabei eine emotionale Customer Journey, die die analoge und die digitale Welt miteinander kombiniert.

In den letzten Monaten gab es viele digitale Impulse in der Messewelt. Wie positioniert sich mac?

Wir kombinieren unsere kreativen Kompetenzen mit unserem -digitalen Know-how und verfolgen dabei einen ganzheitlichen Ansatz für unsere Kunden. Wir erarbeiten in Workshops mit unseren Kunden passgenaue Lösungen für individuelle Zielgruppen. Dafür schaffen wir mit digitalen und analogen Touchpoints Erlebnisse, Emotionen und Erinnerungen. Dies schaffen wir beispielsweise auch mit vielen bekannten Technologien, kombiniert mit unserer kreativen Expertise, um auch unterschiedliche Digital-Affinitäten optimal anzusprechen.

Im Sommer hat sich mac mit einem Marken-Relaunch neu positioniert. Welche Bedeutung hat mac. brand spaces?

Mit dieser neuen, international einsetzbaren Wort- und Bildmarke positioniert sich das Unternehmen noch deutlicher als bisher als ganzheitlicher Dienstleister im Messegeschäft, der seinen Kunden nachhaltige Lösungen sowohl für die physische als auch für die -digitale Live-Kommunikation bietet. Wir haben die letzten Monate genutzt, um mac fit zu machen für die Transformation des traditionellen Messegeschäfts hin zu einer kreativen und effizienten Verbindung aus realen und virtuellen Räumen. Wir haben neue Kunden gewonnen und in die Zukunft investiert. Das machen wir mit unserer neuen Marke sichtbar. 

mac hat Mitte des Jahres mit seinem ersten Sustainability Report aufhorchen lassen. Was gab den Anstoß dafür?

Fragen der Nachhaltigkeit stehen seit vielen Jahren im Zentrum der öffentlichen Diskussion. Sie beeinflussen zunehmend das Handeln und sind mitentscheidend bei der Wahl des Geschäftspartners. Es darf nicht auf den Carbon Footprint reduziert werden: Selbstverständlich gehören zu den ökologischen auch die ökonomischen und sozialen Aspekte. Wir fühlen uns wohl mit diesem Dreiklang, denn er prägt seit vielen Jahren unser Handeln. mac zeigt mit dem Nachhaltigkeitsbericht seinen Kunden und Partnern auf, dass das Spannungsfeld aus Ökonomie und Ökologie mit dem notwendigen Marken- und Kostenmanagement versöhnt werden kann. Wir wissen, dass unsere Kunden Lösungen brauchen, die sich sozial, ökologisch und ökonomisch auszahlen. Daher freut es uns besonders, dass wir für unseren Kunden OMV im November einen Stand auf der ADIPEC in Abu Dhabi realisieren, bei dem inhaltlich und architektonisch die Themen Sustainability und Circular Economy (Kreislaufwirtschaft) im Mittelpunkt stehen.

Und mac bietet den Kunden die Lösungen? 

Genau. Nachhaltigkeit bedeutet für uns, dass wir lernen, so zu -leben und zu wirtschaften, dass es innerhalb der natürlichen Grenzen unserer Erde dauerhaft möglich ist. Dass wir hierfür gute Ideen und innovative technische Lösungen brauchen, ist für mich zwingend – aber ohne die Menschen wird dies niemals funktio-nieren. Deswegen unterstützen wir unsere Kunden mit speziell auf sie zugeschnittenen Angeboten. Bei der Gestaltung und Realisierung von temporären oder permanenten Markenräumen sind die Zusammenhänge besonders komplex. Workshops sind deshalb das geeignete Format, um im Dialog mit dem Kunden die Wirk-zusammenhänge von Design, Konstruktion, Fertigung und Logistik mit den Zielen der Markenführung und Budgetsicherheit zu diskutieren.

Über mac

Die mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH zählt zu den führenden, international tätigen Unternehmen der Live-Kommunikation in Deutschland. Die mehrfach ausgezeichneten Spezialisten mit Sitz in Langenlonsheim bei Frankfurt am Main planten und realisierten 2019 mehr als 2.300 Messeprojekte für 476 Kunden in 35 Ländern. Als Full-Service-Anbieter deckt mac alle Aspekte moderner Live-Kommunikation ab. mac ist an allen großen deutschen Messeplätzen sowie Niederlassungen in Frankfurt, München, Stuttgart, Wien und Shanghai vertreten. www.macbrandspaces.at

Foto: mac messe- und ausstellungscenter Service GmbH

The post Martin Reiter-Bauer: Frische Ideen für Messestände first appeared on Messe & Event Magazin.

Quelle: Messe & Event Magazin

Read More

Kategorien: Messebau

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.