Wir haben für Sie die stärksten Locations und Ideen für impactstarke Tagungen, Kongresse, Events und Incentives zusammengestellt.

German Convention Bureau – GCB

Unter allen Tagungs- und Kongress­destinationen nimmt Deutschland die Spitzenposition in Europa ein und rangiert weltweit hinter den USA auf Platz 2. Diese Position zu sichern und zu verbessern, gehört zu den zentralen Aufgaben des 1973 gegründeten German Convention Bureau (GCB). Rund 160 Mitglieder repräsentieren 420 Betriebe und zählen zu den führenden Hotels, Kongresszen­tren, Locations, städtischen Marketing­organisationen, Veranstaltungsagenturen sowie Dienstleistern aus der deutschen Tagungs- und Kongressbranche. 

Mit der Deutschen Lufthansa, der Deutschen Bahn und der Deutschen Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) stehen dem GCB strategische Partner zur Seite, die die ­Arbeit des GCB maßgeblich unterstützen. Strategischer Messepartner ist die IMEX Group. Preferred Partner 2021 des GCB sind die MARITIM Hotels. Das Frankfurt Airport Marriott Hotel – Sheraton Frankfurt Airport Hotel & Conference Center unterstützt das GCB als Mitglied im Fokus 2021. Darüber hinaus unterstützt das GCB mit Sitz in Frankfurt und Büros in New York und Peking seine Mitglieder und Partner mit fundiertem Fachwissen und Marktdaten über die Branche sowie ­einem breiten Netzwerk an Kontakten. 

EVVC – Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. 

Der 1955 unter dem Namen „Verband der Stadt-, Sport- und Mehrzweckhallen“ (VDSM) gegründete EVVC – Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. ist die Interessenvertretung der Veran­staltungslocations und ihrer Zulieferer in Deutschland. 

Seine Mitglieder sind rund 650 Veranstaltungszentren, Kongress­häuser, Arenen und Special Event Locations in Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren angrenzenden ­europäischen Ländern. Kleine, traditionelle Stadthallen mit etwa 100 Sitzplätzen gehören ebenso dazu wie Multifunktionsarenen als Veranstaltungstempel der ­Moderne für bis zu 50.000 Personen. Die Mitgliedsbetriebe sind nach ihrer Größe in drei Arbeits­gruppen gegliedert. 

Die Partnerunternehmen stellen seit 2018 eine weitere Arbeitsgruppe dar. Die Veranstaltungstechniker (Leiter der Veranstaltungstechnik, Facility Manager, Meister für Veranstaltungstechnik etc.) und alle in den Mitgliedshäusern für die Technik verantwortlichen Personen vereinen sich, größenübergreifend, in einer eigenen Arbeitsgruppe. 

Seven Centers of Germany

Als langjährige Marketing-Kooperation der führenden deutschen Kongress- und Tagungsdestinationen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart haben sich Deutschlands Top-Veranstaltungszentren mit direkter Messeanbindung 2002 zusammengeschlossen.

Die sieben Metropolen mit ihrem individuellen Charakter und ihren unterschiedlichsten Industrie- und Cluster-Schwerpunkten bieten zusammen mit ihren sieben namhaften großen Kongresszen­tren langjährige Erfahrungen und Kompetenzen, die für Originalität, Qualität und Nachhaltigkeit stehen. Alle Kongress­zentren sind direkt an ein modernes Messegelände angebunden und gewähren den Veranstaltern unzählige Möglichkeiten, ihre Ideen zu verwirklichen und unvergessliche Events und Erlebnisse zu erschaffen. Alle Städte verfügen mit ihren internationalen Flughäfen, ihrer guten Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr und mit ihren Hotelkapazitäten über eine exzellente Infrastruktur für ihre Gäste und ihre Besucher.

DZT – Deutsche Zentrale für Tourismus

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) ist das nationale „Tourist Board“ Deutschlands. Sie vertritt das Reiseland Deutschland im Auftrag des Bundes­ministeriums für Wirtschaft und Energie und wird von diesem aufgrund eines ­Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert.

Die DZT unterhält weltweit 27 Ländervertretungen, die über 40 Märkte bearbeiten. In der Zentrale der DZT in Frankfurt am Main sind unter anderem die strategischen Bereiche Business Intelligence, Markenkommunikation für das Reiseland Deutschland und Business Development angesiedelt. 

Jubiläum: 20 Jahre Kongressmarketing für Berlin

Seit 2001 vermarktet das Berlin Convention Office (BCO) von visitBerlin die Stadt weltweit als Kongress- und Veranstaltungsmetropole. Mehr als 1.200 Veranstaltungen, darunter Europa- und Weltkongresse internationaler Verbände, hat das BCO in dieser Zeit für Berlin zusammen mit seinen Partnern wie der Messe Berlin gewonnen. Heute zählt die Berliner Branche für Tagungen, Meetings und Kongresse zu einem der wichtigsten Wirtschaftszweige der Hauptstadt. „Dass Berlin zu den wichtigsten Kongressmetropolen der Welt zählt, ist ein Erfolg des jahrelangen erfolgreichen Marketings für die Stadt“, so Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin. „Mit der Corona-Pandemie erlebt die Branche derzeit ihre größte Herausforderung. Gemeinsam mit unseren Partnern Berlin wieder an die Spitze zu führen, ist unser Job.“ Marco Oelschlegel, Director Conventions des visitBerlin Convention Office, unterstreicht: „Wir arbeiten mit unseren Partnern daran, dass Berlin nach Corona wieder zur alten Stärke zurückkehrt. Die Anzeichen der letzten Wochen stimmen optimistisch: In Berlin sind Events in Innenräumen mit Hygienemaßnahmen und bis zu 1.000 Gästen wieder möglich.“ Ein Kongress-Highlight im Juli 2021 war die „International AIDS Society Conference on HIV Science“ (IAS) mit 6.000 erwarteten Teilnehmern, die als virtuelle Veranstaltung mit einer Partner-Location stattfand.

Darmstadt – die Stadt der Wissenschaft

Mit ca. 150.000 Einwohnern ist Darmstadt wirtschaftliches und kulturelles Zentrum des südlichen Rhein-Main-Gebiets und nimmt für sich in Anspruch, einer der wichtigsten Technologiestandorte Deutschlands zu sein. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, Museen, diverse Parks, der nahe Odenwald und die malerische Bergstraße laden zu Rahmenprogrammen während eines Meetings ein. Mit dem am 6. 12. 2007 eröffneten und auf Green Meetings spezialisierten darmstadtium hat – nach dem Architekten Olbrich, der vor mehr als 100 Jahren die Mathildenhöhe mitgeprägt hat – mit Talik Chalabi wieder ein Architekt aus Wien in Darmstadt Akzente gesetzt.

Eingebettet in eine energieeffiziente Bauweise ergeben sich im darmstadtium auf einer Gesamtnutzfläche von 18.000 m2 zahlreiche Möglichkeiten, die 21 Konferenzräume für Veranstaltungen zu kombinieren und zu konfigurieren. LTE steht in allen Bereichen des Hauses, bis in die Tiefgarage, zur Verfügung. Mit einer redundanten 20-Gigabit-Internetanbindung rühmt sich das darmstadtium, „Deutschlands schnellstes Kongresszentrum“ zu sein.

Mode-City Düsseldorf

Auf dem berühmten Prachtboulevard, der Königsallee, sind sie alle vertreten: die großen internationalen Designer mit ihren angesagten Styles und Trends. Zwölf Millionen Menschen zählt die Metropolregion Rhein-Ruhr. Und Düsseldorf, Landeshauptstadt und internationales Wirtschaftszentrum, ist das zentral gelegene Herz. Nicht ohne Grund wird die Landeshauptstadt auch gerne als Kulturstadt bezeichnet. Museumsfans bekommen einiges geboten, auch Musik spielt eine große Rolle. Nicht zuletzt ist die Kultur in der gesamten Stadt zu finden, ob in Kirchen, Schlössern oder als Streetart im Stadtbild. Großzügige Parkanlagen bilden eine „grüne Achse“ quer durch die Stadt. Düsseldorf ist ein wichtiger hochkarätiger Messestandort. Zentraler Ansprechpartner für nationale und internationale Events ist Düsseldorf Congress. Das Location-Portfolio – bestehend aus dem CCD Congress Center Düsseldorf und den Hallen der Messe Düsseldorf – zählt zu den weltweit größten Event-Centern und bietet mit einer Fläche von mehr als 330.000 m2 Platz für bis zu 100.000 Besucher.

Finanzmetropole Frankfurt am Main

Frankfurt ist eine Stadt der Kontraste. Aufgrund ihrer Skyline wird die Stadt im Herzen Europas und in der Mitte Deutschlands auch gerne Mainhattan genannt. Die Messe Frankfurt, zentral gelegen, ist der weltweit größte Messe-, Kongress- und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. „Auch in diesen herausfordernden Zeiten investiert die Messe Frankfurt in ihre Zukunft und in den Ausbau ihres Portfolios“, sagt Michael Biwer, Bereichsleiter Guest Events, Messe Frankfurt. „Ende 2020 haben wir die Revitalisierung des Congress Center Messe Frankfurt mit vielen funktionalen und innenarchitektonischen Verbesserungen abgeschlossen. Gut im Zeitplan liegt auch der Neubau der Messehalle 5, die unmittelbar mit dem Congress Center verbunden ist und ab 2023 auf zwei Ebenen insgesamt 18.000 m² Veranstaltungsfläche bieten wird.“ Ein umfassendes Hygienekonzept werde permanent aktualisiert. Zudem sei in die digitale Infrastruktur investiert worden. Biwer: „Aktuell betreibt die Messe Frankfurt auf dem Gelände zwei Studios für Streamings und digitale Aufzeichnungen, von denen eines in Halle 4 den Veranstaltern zur Verfügung steht. Es wurde unter anderem im Rahmen des Ökomenischen Kirchentags 2021 und im Rahmen der Fashion Week Frankfurt 2021 genutzt.“

Hafenstadt Hamburg

In der zweitgrößten Stadt Deutschlands steht das neue CCH – Congress Center Hamburg, eines der größten Kongresszentren Europas, nach einer vierjährigen Modernisierungs- und Umbauphase kurz vor der Eröffnung. Die Gesamtfläche beträgt 36.000 m2. Es bietet 12.000 m2 Ausstellungsfläche, 12.000 m2 Foyerfläche und 12.000 Sitzplätze. Die bis zu 50 multifunktionalen Säle für Kongresse und Veranstaltungen jeder Art verteilen sich auf vier Ebenen und drei Veranstaltungsbereiche. Die Räume können fast alle verkleinert, geteilt oder erweitert werden. 3.000 bestuhlte Plätze bietet allein der denkmalgeschützte und legendäre Saal 1. Er ist damit Hamburgs größter fest bestuhlter Saal. Ein großer Erfolg für den Tagungsstandort Hamburg konnte jüngst verbucht werden. Im Jänner 2023 wird das Associations & Conference Forum (AC Forum) erstmals in Hamburg tagen. Insgesamt richten die Mitglieder des AC Forums mehr als 75 wiederkehrende Kongresse mit rund 260 Veranstaltungen und mehr als 320.000 Teilnehmern aus. Bernd Aufderheide, Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Messe und Congress GmbH, freut sich sehr, dass das neue CCH Gastgeber für das AC Forum – eine hochkarätige Veranstaltung an einem hochmodernen Veranstaltungsort – sein wird.

Karlsruhe – die Fächerstadt

Gerade einmal 300 Jahre alt, hat sich die Fächerstadt mit etwa 310.000 Einwohnern in den letzten Jahren als Kultur-, Wirtschafts- und Wissenschaftsmetropole in der Region etabliert. Grundstein für den Messestandort Karlsruhe war die „Erste deutsche Therapiewoche“, die 1949 stattfand. Heute verfügt die Messe Karlsruhe (neben dem Messegelände in Rheinstetten) im innerstädtischen Kongresszentrum über vier Veranstaltungshäuser: die Stadthalle, die Schwarzwaldhalle, das Konzerthaus und die Gartenhalle. 29 Räume mit insgesamt 13.000 Sitzplätzen, 20.000 m2 Ausstellungsfläche in Hallen und Foyers werden von einem 10.000 m2 großen Freigelände auf dem Festplatz rund um die Hallen komplettiert. Die Zeit des ruhenden Veranstaltungsgeschäfts, das seit März 2020 coronabedingt quasi stillstand, nutzte die Messe Karlsruhe in vielfältiger Weise. Veranstaltungen wurden nicht nur terminlich, sondern – im Sinne von Abstandswahrung, Hygiene und Nachverfolgung – auch räumlich neu geplant, um beim Neustart gut gerüstet zu sein. So fand beispielsweise bereits im Mai 2021 der Energiekongress „energiegeladen“ statt, der als erstes hybrides Format bei der Messe Karlsruhe gelten kann. Ein Mix aus Teilnehmern und Rednern war vor Ort, weitere waren live zugeschaltet. Für dieses Angebot interessierten sich mehr als 350 Teilnehmer. Und mittlerweile gab es eine zweite Ausgabe des Kongresses als komplett digitales Angebot, welches mehr als 450 Teilnehmer nutzten. 

Köln – die Domstadt

Als Veranstaltungsort für Kongresse und Events zeichnet sich Deutschlands viertgrößte Stadt durch eine hervorragende Infrastruktur aus. Das Angebot der Veranstaltungsstätten umfasst 194 Locations. Darunter das Congress-Centrum Koelnmesse mit direktem ICE-Anschluss in Innenstadtlage. Die Congress-Centren Ost und Nord offerieren über 41 individuell gestaltbare Räumlichkeiten mit insgesamt 19.500 Plätzen. Die Eventhalle 9 bietet bis zu 9.600 Personen Platz. Zusätzlich besteht die Anbindung an 284.000 m2 Ausstellungsfläche in den umliegenden Hallen der Koelnmesse für kongressbegleitende Ausstellungen und Events. Am 24. 8. 2021 erfolgte die Grundsteinlegung für die neue Messe-, Kongress- und Event–Location Confex® sowie die Einweihung der neuen Halle 1. Aufgrund seiner unterschiedlich großen Konferenzräume und des Zusammenspiels mit der gerade fertig-gestellten Halle 1 ermöglicht das Confex® eine Kombination von Messe, Kongress und Event. Köln wird mit der Realisierung des Confex® erstmalig über Kongresskapazitäten im Bereich von rund 5.500 Personen verfügen.

Stuttgart – Stadt der Superlative

Mit ihrer Lage im Zentrum Europas und einer Bevölkerung aus mehr als 170 Ländern versteht sich die Region Stuttgart als eine wahrhaft internationale. Als Europas führender Hochtechnologiestandort verfügt die Region zudem über eine erstklassige Forschungsinfrastruktur. Stuttgart ist die Wiege des Automobils. Hier wurde die Erfindung geboren und hier hat sie laufen gelernt. In Stuttgart kann man sie in zwei spektakulären Museen erleben. Im Jahr 2018 wurde Stuttgart zum vierten Mal in Folge zur Kulturhauptstadt Deutschlands gekürt. Rund 30 Stuttgarter Kultureinrichtungen sind für Firmen- und sonstige Events buchbar. Mit dem Staatstheater Stuttgart besitzt die Region das größte Drei-Sparten-Theater weltweit. Das Ballett genießt Weltruhm, die Staatsoper Stuttgart ist wiederholt ausgezeichnet als „Oper des Jahres“. Die Stuttgarter Quellen sind das zweitgrößte Mineralwassersystem in Europa. Auch der Weinbau ist in Stuttgart so präsent wie in keiner anderen deutschen Großstadt: Mitten im Herzen der Stadt gedeihen die Rebstöcke. 

Foto: Hamburg Messe und Congress/H. G. Esch, Ingenhoven Architects

The post Meeting-Report: So tagt Deutschland first appeared on Messe & Event Magazin.

Quelle: Messe & Event Magazin
Read More

Kategorien: Messebau

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.