Bereits zum achten Mal kürte das Austrian Convention Bureau (ACB) die SiegerInnen des „Best Meeting Thesis Austria“ Wettbewerbs. Zwei Arbeiten wurden ausgezeichnet, die sich mit der Zukunft der Meetingindustrie und den Folgen von Covid beschäftigen: Melanie Hutterer überzeugt mit ihrer Bachelorarbeit „Gestaltung lebendiger Präsenz-Kongresse unter Berücksichtigung von Covid19 Rahmenbedingungen“ und in der Kategorie Masterarbeit erhält Nabila Ashri mit „Die Herausforderungen der Wissensvermittlung auf einem virtuellen Kongress in der COVID-19-Pandemie. Eine Fallstudie am Beispiel des EANM’20 Virtual Congress“ die Auszeichnung.

„Ziel dieser Veranstaltung ist es junge Talente in unserer Branche zu fördern, auf sie aufmerksam und mit unseren Mitgliedern bekannt zu machen sowie natürlich wertvolle, wissenschaftlich betrachtete Inputs für die Branche zu generieren“, erklärt ACB Geschäftsführerin Michaela Schedlbauer-Zippusch den Praxisbezug des Awards.

16 wissenschaftliche Arbeiten zu Themen rund um die Meetingindustrie wurden eingereicht und vom ACB auf ihre Relevanz und Qualität der Ergebnisse geprüft. In diesem Jahr standen wegen ihrer Praxisorientierung Themen wie die Folgen und Chancen der Covid-19 Pandemie, die Auseinandersetzung mit online Meeting Formaten sowie das Thema Nachhaltigkeit im Vordergrund.

Melanie Hutterer und Nabila Ashri, beide Absolventinnen der FHWien der WKW (University of Applied Sciences for Management & Communication) gewannen neben der Auszeichnung ein Europa-Ticket von Austrian Airlines, freien Zutritt zur ACB Jahrestagung Convention4u 2022 sowie die Vorstellung ihrer Arbeiten in der Fachzeitschrift der österreichischen Tagungsbranche, dem „Austrian Convention Business Magazin“.

„Animiert KollegInnen von euch in den kommenden Jahren Arbeiten einzureichen und helft uns bei der Weiterentwicklung der österreichischen Tagungsindustrie“, lautet der Aufruf von ACB Präsident Gerhard Stübe. „Das ACB hat in Kooperation mit der Österreich Werbung eine Studie vorliegen ‚Von der Meeting zur Meaning Industrie‘, in der Thesen erarbeitet werden, um neue Erkenntnisse zum Laufen zu bringen. Es ist wichtig mit neuen Ideen vorzupreschen und sich was zu trauen!“. Bis 15. Juli 2022 können branchenrelevante Arbeiten beim ACB für die Best Meeting Thesis Austria eingereicht werden.

Foto: ACB Präsident Gerhard Stübe und ACB Geschäftsführerin Michaela Schedlbauer gratulieren den Gewinnerinnen bei der Veranstaltung. © Austrian Convention Bureau

The post „Best Meeting Thesis Austria“: ACB zeichnet wissenschaftliche Arbeiten aus first appeared on Messe & Event Magazin.

Quelle: Messe & Event Magazin
Read More

Kategorien: Messebau

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.