Nach zweijähriger Pandemie-Pause legt die Festival-Industrie wieder richtig los und verspricht ein großartiges Comeback. Deshalb trifft sich die mannigfaltige Festivalbranche vom 25. bis 26. November 2022 in der Arena Berlin, und bietet mit dem weitläufige Areal jede Menge Raum zum Netzwerken, Bühnen zum Diskutieren, Flächen für Workshops, aber natürlich auch für Begegnungen und zur Inspiration.

„Nach den positiven Signalen die vom Start ausgingen, ist es nun wichtig den Blick nach vorne zu richten und mit alle Beteiligten die Weiterentwicklung der Branche voranzutreiben, um die Branche zukunftssicher zu gestalten, zu stärken und Perspektiven für Young Professionals zu schaffen“, sagt „Future of Festivals„-Initiator und Festivalberater Robert Stolt.

Zukunft durch die Fachkräfte von morgen

Besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf dem Campus Bereich der Future of Festivals. Ausstellende wie die IST-Hochschule, GPB Berufsschule oder Event-Akademie Baden-Baden sind bereits vertreten. Darüber hinaus wird es
speziell zugeschnittene Angebote für Auszubildende, Studierende und BerufseinsteigerInnen zur Vernetzung und Weiterbildung geben.

Start-Up Areal – für junge Unternehmen mit Social Impact

Die Festivallandschaft verlangt nach nachhaltigen, intelligenten und ganzheitlichen Lösungen, mit denen die Herausforderungen der Zukunft bewältigt werden können. Junge Unternehmen, die ihren Beitrag dazu leisten
bekommen auf der Future of Festivals ihren eigenen Bereich.

FOF Innovation Award 2022 für Unternehmungen und Festivals

Der FOF Innovation Award 2022 wird bereits zum zweiten Mal vergeben. Neu ist, dass es zwei Kategorien geben wird. Einmal können sich Unternehmen, die sich darauf konzentrieren, außergewöhnliche Projekte, Ideen,
Apps und Co. für die Veranstaltungsbranche zu schaffen und zusätzlich die Festivals, die den Mut besitzen einfach neue Dinge auszuprobieren, bewerben. Beim Voting haben ausschließlich die FestivalmacherInnen vor Ort das letzte Wort und stimmen live per App ab.

Auf einen Blick

Die Future of Festivals ist die erste und einzige Festival-NetzwerkmesseHier findet der Austausch über die Zukunft der Festivalbranche statt u. a. zu den Themen Nachhaltigkeit, vorherrschender Personalmangel in der Veranstaltungsbranche, Metaverse, Empowerment und FestivallobbyismusMesse und Kongress erwartet rund 200 internationalen AusstellerInnen sowie mehr als 100 SpeakerInnen, darunter Max Plötzl (Wacken Open Air), Huong Tra Duong (Letzte Wiese Festival) und Isabel Plewnia (Rocken am Brocken)

Foto: Jan Pyko

The post Future of Festivals: Vom 25. bis 26. November 2022 in der Arena Berlin first appeared on Messe & Event Magazin.

Quelle: Messe & Event Magazin

Read More

Kategorien: Messebau

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Generated by Feedzy